Kontaktgruppe der Pfarre Walhorn

Wir brauchen Dich, um unsere Pfarre lebendig zu erhalten!
 

Ob Jugendliche/r, junger Mann, junge Frau, Mensch, der mitten im Leben steht oder schon die Reife des Alters hat, je nach Deinen Interessen, Fähigkeiten und natürlich je nach Zeit kann jeder etwas dazu beitragen.

Sorge um den Nächsten, sich einbringen in einer Gruppe, Kindern oder Jugendlichen den Glauben näher bringen, unsere Pfarre lebendig erhalten. Dazu brauchen wir auch Dich! Es gibt viel zu tun, also packen wir es an.
 

Gemeinsam geht so vieles leichter …

Es ist eine so bereichernde Erfahrung, sich mit anderen Menschen für andere einzusetzen. Es gibt einem so   viel … Neue Erfahrungen, neue Menschen kennen lernen und neue Herausforderungen angehen … Und für jeden, der sich einbringen möchte, ist bestimmt etwas dabei!

Es gibt bereits viele verschiedene Bereiche in unserer Pfarre, die für Lebendigkeit sprechen: Kindermesskreis, Lektoren, Kommunionkatechese, Firmvorbereitung, Besuche in den Altersheimen, Besuche im Krankenhaus, Sternsingeraktion, Begleitung unserer Messdiener, eine Gruppe, die die Totenwachen vorbereitet, Organisation des Krippenspiels, Vorbereitung eines Kreuzwegs für Kinder, Vorbereitung der Prozessionen… Jugendliche interessieren sich vielleicht auch für Taizé oder für die Ichtus-Gruppe, die ältere Menschen nach Lourdes begleitet… Vielleicht könnten mit Deiner Hilfe auch neue Dinge entstehen, so zum Beispiel eine Gruppe mit und für die Belange unserer Jugendlichen… Hast Du irgendeinen Bereich entdeckt, in dem Du Dir vorstellen könntest mitzuwirken???  Dann zögere nicht, sondern melde Dich bei einem der Mitglieder unserer Kontaktgruppe:                                          

Pastor Palm                 087 65 26 45     francois.palm27@gmail.com
Goor Rita                      087 85 00 48
Houben Sandra            087 65 37 24    
houben.sandra@skynet.be
Laschet Anita               087 33 99 34    
anita@metall.be
Oestreich Astrid           087 65 63 55    
astridoestreich@hotmail.de
Wertz Rita                    049 7392154    
rita.wertz@euphonynet.be
Maria Hoen                 087 65 85 23    0496 353282 maria_hoen@msn.com

 


Erneuerung der Kontaktgruppen in Ostbelgien 2010

Der Bischof hat das Projekt „Baustelle Pfarre“ ins Leben gerufen, weil die Welt sich verändert hat. Als erster Schritt hierzu wurden im Juli 2006 die Pfarrverbände gegründet. Hinzu wurden dann – um das Leben um jeden Kirchturm lebendig zu halten – in vielen Pfarren Kontaktgruppen gebildet. Hierbei handelt es sich um Personen, die konkrete Verantwortung für das Leben vor Ort übernehmen und dafür die Sorge tragen, dass das Glaubensleben in ihrer Pfarrgemeinde gewährleistet wird.  

Am 26. Januar 2010 trafen sich auch in Lontzen die Verantwortlichen des vor drei Jahren gebildeten Pfarrverbandes Walhorn Lontzen Herbesthal mit Vertretern des Seelsorgerates. Die Kontaktgruppen setzten sich bereits im November 2009 mit Fragen auseinander, die für die Erneuerung sehr wichtig sind. Der Seelsorgerat hat die Antworten aller ausgewertet, Bilanz gezogen und individuell für jeden Pfarrverband einen entsprechenden Weg präsentiert.


Stellvertretend für jede Pfarre zünden wir eine Kerze an. Die anderen drei Kerzen stehen für die Sterndeuter, die genau wie wir heute auf dem Weg waren und sich nicht blenden oder beirren lassen durften.


Proviant für unterwegs


Claude Theiss erklärt weiter, dass der Stern nicht das Ziel ist, sondern das Kind. Jesus kommt zu uns im Ärmlichen und Alltäglichem. Das ist das Wunderbare an unserem Glauben. Gott sollen wir nicht im Sensationellen, sondern im Kleinen finden.


Nach drei Jahren Arbeit in den verschiedenen Kontaktgruppen wurde es Zeit Bilanz zu ziehen. Dies wird anhand eines bildhaften Weges präsentiert. Es ist der Weg, den die Sterndeuter nach Bethlehem zurückgelegt haben.  Der Stern zeigt uns den Weg, der zum Kind führt. Auf diesem Weg finden wir den Stern, der uns führen soll, aber auch Mauern, die zu durchbrechen sind. Steine, die uns den Weg schwer machen. Wir begreifen aber auch, wie viel Licht und Schätze es gibt.


Jede Kontaktgruppe erhält ihre Kerze, die sie bei weiteren Versammlungen oder Treffen anzünden sollen.





Zum  Schluss gibt Pastor Palm uns noch einen Sendungsauftrag: Erneuerung oder Start haben uns hierher gebracht. Wir müssen einen neuen Weg gehen!
 

 

Startseite       Kommentare / Berichtigungen erwünscht!